Tel.: +49 9421 5101 500  |  Email: kontakt@tap.de  |  Support  |  Marketplace

Artikel

DSGVO – „Anschnallpflicht“ für die IT?

Erinnern Sie sich? Anfang der 1970er-Jahre fühlten sich Autofahrer durch den Anschnallgurt im Auto in ihrer Freiheit eingeschränkt. 1976 führte die Politik die Gurtpflicht ein – da machte es schon bei einigen „Klick“, aber noch nicht bei allen. Erst als 1984 ein Bußgeld von 40 DM für den Verstoß gegen die Anschnallpflicht eingeführt wurde, schnallten sich 92 Prozent der Autofahrer an.

Und was hat das mit der DSGVO zu tun? Mehr als man auf den ersten Blick denkt. Es stimmt, dass die Einführung von Security-Lösungen ein Einschnitt in die „Bewegungsfreiheit“ der Anwender ist. Sie schützen aber auch vor Cyber-Angriffen und Datenverlusten. Da die Anzahl der Sicherheitsvorfälle aber seit Jahren zunimmt, ohne dass die Unternehmen darauf reagieren, sieht sich die Politik zum Handeln gezwungen und führt zum Mai 2018 drastische Strafen bei Missachtung gesetzlich vorgeschriebener Sicherheitsanweisungen ein.

 

Das ist Ihre Chance! Nehmen Sie das Gesetz zum Anlass, endlich die Lösungen einzuführen, die Sie schon längst Ihrem Management empfohlen haben. Die DSGVO liefert Ihnen das perfekte Argument und schützt nicht nur Ihre Anwender und deren Daten, sondern am Ende das ganze Unternehmen.