Links überspringen

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Doppelt gemoppelt hält besser

Zwei-Faktor-Authentifizierung

Bei der digitalen Identifizierung wird immer öfter nach der Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) vorgegangen. Damit wird anhand zweier unabhängiger Komponenten die Identität eines Anwenders ermittelt. Wurde 2FA früher vor allem beim Online-Banking, Zugängen zu Gebäuden o.ä. genutzt, kommt diese Authentifizierungsmethode inzwischen vielfach auch bei klassischen Unternehmensprozessen vor. Der Grund: Hacker werden immer perfider und durch das zunehmende Remote-Working ist es umso wichtiger, dass sich die Anwender einwandfrei identifizieren können.

Gemeinsam mit unserem Partner Yubico entwickeln wir für Sie ein maßgeschneidertes Zwei-Faktor-Authentifizierungs-Konzept. Neugierig?

Sprechen Sie uns an!

Wir unterstützen Sie schnell
& unkompliziert

Beratungsgespräch vereinbaren